Marion Fröhlich, Alessandro Corsini, Florian Meier, …

Digital Shadows

Interaktive Installation im urbanen Raum

Nominiert für den
Digital Sparks Award 2006

Digital Shadows Installation

Digital Shadows Installation

netzspannung.org

Dateien

Kurzbeschreibung

»Digital Shadows« ist eine interaktive Installation, die in offenen urbanen Räumen platziert werden kann und die durch die Nutzung von Kameras, Projektoren und großen Projektionsflächen eine besondere Metapher für die Beziehung zwischen realen und digitalen Identitäten liefert.

Passanten werden mit einer Projektionsfläche voller sich bewegender menschlicher Silhouetten konfrontiert. Befindet sich eine Person im Aufnahmebereich der Kamera, ist auf der Leinwand zusätzlich deren »digitaler Schatten« in Echtzeit zu sehen.

Die Person wird dazu verleitet, mit ihrem eigenen oder mit den anderen »digitalen Schatten« zu spielen. Nach einer gewissen Zeit löst das Motion-Tracking-System die »Entfremdung« des »digitalen Schattens« aus. Der Passant verliert plötzlich die Kontrolle über sein Abbild.

Fragmente der letzten Bewegungen werden in einer endlosen Schleife verfremdet wiedergegeben und durch die Aneinanderreihung oder Überlagerung der Silhouetten entstehen teils urbane Muster (siehe Digital Shadows Clip).

Schließlich verschwindet die digitale Identität von der Oberfläche. Zusammen mit anderen zuvor gespeicherten Schatten bildet diese digitale Spur den Kontext für die Interaktion nachfolgender Passanten.

(Bitte beachten Sie auch das Digital Shadows-Schema und den Digital Shadows-Clip!)

KünstlerInnen / AutorInnen

Entstehung

Deutschland, 2006

URL

» http://www.digitalshadows.de

Eingabe des Beitrags

Frank Wohlgemuth, 15.02.2006
mail@frankwohlgemuth.de

Kategorie

Schlagworte