association.creation

bump (into each other)

Telematisch verbundene Holzstege - physische Präsenz von Benutzern am entfernten Ort.

Standard-Icon

Standard-Icon

netzspannung.org

Kurzbeschreibung

Die telematische Installation "bump" besteht aus zwei eineinhalb Meter breiten Laufstegen in zwei Städten. An öffentlichen Plätzen aufgestellt, laden sie Passanten zur Begehung ein. Die Krafteinwirkung auf die Holzbohlen des einen Steges wird auf die des anderen übertragen : Entsprechend der Stelle, an der ein Teilnehmer auf einem der Stege auftritt, hebt sich bei dem anderen eine Holzbohle. Der durch das Eigengewicht der Person ausgelöste Impuls wird durch das Datennetz übertragen und führt am anderen Ort dazu, dass ein pneumatischer Hubkolben aktiviert wird. Die Bewegung der Person löst also eine realräumliche Veränderung an anderer Stelle aus. Die Verbindung zwischen den Städten wird für den Besucher körperlich erfahrbar. Aktivitäten von räumlich entfernten Personen bilden sich spiegelbildlich ab und erzeugen eine Illusion der Nähe. Es entsteht ein Gespür für die Präsenz des andern.

KünstlerInnen / AutorInnen

Entstehung

Deutschland, 1999

Partner / Sponsoren

C3 Budapest, TU Wien

Eingabe des Beitrags

, 21.09.2001

Kategorie

Schlagworte