Konstantin  Demblin, Rainer Prohaska, Martin Sägmüller

operation CNTRCPY'TM

Exponat der Künstlergruppe CNTRCPY'TM zur Ausstellung "Ohne Schnur - Kunst und drahtlose Kommunikation"

operation CNTRCPY'TM

operation CNTRCPY'TM

Inhaltliche Beschreibung

operation CNTRCPYÂ (2003-2004)

Operation CNTRCPYÂ ist ein SMS-basiertes, spielartiges Projekt, das sich als ironischer Kommentar zu den aktuellen Bemühungen bemannter Raumfahrt zum Mars und unserer Sehnsucht nach virtuellen Welten versteht. Ziel des Spiels, das sich über mehrere Wochen erstreckt, ist es, das eigene virtuelle Raumschiff sicher und als erstes durch den Kosmos zum Mars zu navigieren. Wenn das Raumschiff unterwegs in Gefahr gerät (durch Asteroidenfelder, Kollisionskurs o. ä.) erhält der Spieler eine SMS und nur durch möglichst schnelles Handeln - die Bewältigung von Aufgaben und kleinen Spielen im Internet - kann er sein Raumschiff retten. Die Spieler bewegen sich damit für mehrere Wochen in zwei Welten: aus ihrer realen Alltagswelt werden sie zu unvorhersehbaren Zeiten in die Spielwelt zurückbeordert und erleben so eindrücklich die durch mobile Kommunikation provozierte simultane Präsenz des Individuums an verschiedenen Orten und in verschiedensten Gesellschaften.

In Cuxhaven versucht CNTRCPYÂ die Besucher durch die Vorführung eines Propagandavideos, eine Pressekonferenz und verschiedene Events für die bemannte virtuelle Raumfahrt einzunehmen, fur die sie sich gleich vor Ort auf dem bereitstehenden Rechner registrieren lassen und die Navigation des Raumschiffs trainieren können.

CNTRCPYTM hat in Cuxhaven eine eigene fotografische Edition erstellt, die die Eroberung des Wattenmeeres durch die Mars-Mission dokumentiert. Ansichten der Fotos unter
http://www.soulsystem.com/cntrcpy/prj/oc.htm#events